weather-image

Skandal in Parteispitze: «Super-Bulle» wegen Korruption angeklagt

Peking (dpa) - Der Prozess gegen die Schlüsselfigur in dem Skandal um den entmachteten chinesischen Spitzenpolitiker Bo Xilai ist fortgesetzt worden. In dem Prozess vor dem Volksgericht in der Stadt Chengdu in Südwestchina muss sich der frühere Polizeichef und Vizebürgermeister der Metropole Chongqing auch wegen Rechtsbeugung und Bestechlichkeit verantworten. Seine Enthüllungen hatten zum größten Skandal in der jüngeren Geschichte der Kommunistischen Partei geführt. In der Folge wurde Bo Xilai, damals Parteichef von Chongqing und Politbüromitglied, im März gestürzt.

Anzeige