weather-image
13°

Sinai: Bewaffnete beschießen Friedenstruppe

Al-Arisch (dpa) - Bewaffnete Extremisten haben auf der Halbinsel Sinai ein Lager der internationalen Friedenstruppe MFO beschossen. Verletzt wurde niemand, hieß es aus ägyptischen Sicherheitskreisen. Die Angreifer flohen, bevor ägyptische Truppen am Schauplatz eintrafen. Die MFO-Mission überwacht auf dem Sinai die Umsetzung des ägyptisch-israelischen Friedensvertrags von 1979. Extremisten griffen auch zwei ägyptische Militärkontrollpunkte nahe der Grenze zum Gazastreifen an, meldet die Tageszeitung «Al-Ahram» auf ihrer Website. Über Opfer wurde nichts bekannt.

Anzeige