weather-image
27°

»Sich als Paar Inseln schaffen«

4.8
4.8
Bildtext einblenden
Vidal und Janina Robles-Flores haben einen guten Tipp für Paare: »Man sollte sich immer Zeit für sich als Paar nehmen, trotz Kind.« (Foto: privat)

Berchtesgaden – Vom sonnigen Barcelona in die urbayerische Maria Gern: Janina und Vidal Robles-Flores haben diesen Schritt im August vergangenen Jahres gewagt. Vidal ist Bolivianer, Janina kommt aus dem Schongau, hat aber ihre Schulzeit an der CJD-Christophorusschule in Berchtesgaden verbracht. Zum Valentinstag erzählen die beiden dem »Berchtesgadener Anzeiger« ihre Liebesgeschichte.


Janina und Vidal Robles-Flores wohnen mit ihrem Sohn Leonél und Janinas Eltern in einem gemütlichen, geräumigen Haus in Maria Gern. Der 33-jährige Bolivianer und die 35-jährige Schongauerin haben sich im Februar 2015 beim Salsa-Tanzen in Barcelona kennen gelernt. »Ich war zu diesem Zeitpunkt schon vier Jahre in Barcelona«, erzählt Janina. »Nach dem Abi war ich knapp zehn Jahre in München.« Dann ging sie nach Spanien. Ihr zukünftiger Mann kam im Alter von 21 Jahren von Bolivien, Santa Cruz, nach Barcelona zu seinem Bruder. »Er hat Maler gelernt und dann als Tanzlehrer gearbeitet«, so Janina.

Eines Tages war die heutige Gererin dann beim Salsa-Tanzen: »Wir waren damals vier Mädels und hatten nur einen guten Tänzer dabei«, grinst sie, »da war mir langweilig.« Etwas weiter weg im Club stand Vidal. »Ein Kumpel deutete dann auf ihn und sagte zu mir: Probier den doch mal aus.« Auf die Frage, ob Janina eine gute Tänzerin war, antwortet Vidal »Sí« und schaut verliebt zu seiner Frau. »Dann ging alles recht schnell«, fährt die 35-Jährige fort. Im Januar 2016 wurde sie schwanger mit Leonél. Er kam im September 2016 zur Welt. Am 18. Oktober folgte die standesamtliche Hochzeit.

Dann entschloss sich das Paar zum Umzug nach Berchtesgaden. »Meine Eltern wohnten seit 2010 in Bad Reichenhall und wir wollten, dass Leonél seine Großeltern in der Nähe hat.« Im Juni 2017 ergatterte Janina den Job als Account-Managerin bei Sony DADC in Anif. Prompt fanden die beiden ihr neues Zuhause. »Meine Eltern zogen dann mit uns im August um.« Der Zeitpunkt hätte kaum besser sein können, fügt Janina hinzu. Denn in dieser Zeit begann die Lage in Katalonien, schwierig zu werden. Vidal bleibt nun mit dem Kleinen daheim, während die Mama arbeiten geht. »Wir haben uns quasi abgewechselt, nachdem ich ein Jahr daheim geblieben bin.« Und wird bei Familie Robles-Flores der Valentinstag gefeiert? »Das hoffe ich doch«, sagt Vidal und lacht seine Frau an. Janina lächelt zurück: »Bei unserem ersten Valentinstag hat er mich überrascht: Ein Freund von ihm ist Koch, er kam zu uns heim und hat uns ein Menü zubereitet.«

Zwei gute Tipps hat das Paar schließlich noch für Verliebte: »Wir versuchen, auch bei einem Streit immer den respektvollen Umgang miteinander zu wahren«, so die junge Mutter. Und nach einem kurzen Brainstorming mit ihrem Angetrauten fügt sie hinzu: »Ich denke, es ist wichtig, sich trotz Kind immer noch Inseln für die Zeit zu Zweit zu schaffen.« So gehen die beiden zum Beispiel einmal die Woche Salsa tanzen in Salzburg oder abends ein Glas Wein trinken. Übrigens: Vidal überlegt, in Berchtesgaden Salsa-Unterricht zu geben. Annabelle Voss