weather-image

SG Chieming/Grabenstätt und TSV Traunwalchen bleiben dran

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Jakob Zimmermann, der Schütze des Traunwalchner 3:1, setzt sich hier gegen Kammers Michael Specht durch – Manuel Kosak (links) kann nicht eingreifen. (Foto: Weitz)

Der TuS Engelsberg bleibt in der Fußball-A-Klasse 5 weiter auf Titelkurs. Gegen den TSV Palling setzten sich die Engelsberger vor 100 Zuschauern mit 4:1 durch, nachdem es zur Pause noch 1:1 geheißen hatte. Doch mit einem Hattrick nach dem Seitenwechsel brachte Markus Abel die Hausherren noch zum Erfolg. Härteste Verfolger bleiben die SG Chieming/Grabenstätt (3.2 gegen den TSV Siegsdorf II) und der TSV Traunwalchen (3:1 gegen die DJK Kammer).


Im Abstiegskampf wahrte Neuling SV Surberg seine Chancen auf den direkten Klassenerhalt durch einen 2:1-Erfolg im Kellerduell beim weiter sieglosen Schlusslicht TSV Stein/St. Georgen. Surberg (13./7 Punkte) hat nun noch drei Zähler Rückstand auf den TSV Siegsdorf II, der den rettenden 10. Platz einnimmt.

Abgebrochen wurde die Partie des TuS Kienberg gegen den SV Erlstätt. Die Kienberger hatten durch Treffer von Nico Ernst (8.), Daniel Stadler (14.) und Simon Huber (38.) – bei einem Gegentreffer von Gergö Pinter (29.) – mit 3:1 geführt. Doch dann wurde das Spiel wegen einer Verletzung des Erlstätters Julius Kumpfmüller abgebrochen. Der SVE-Torjäger (zehn Saisontore) verletzte sich bei einem unglücklichen Zusammenprall im gegnerischen Strafraum und brach sich dabei unter anderem das Sprunggelenk.

»Das hat so grausig ausgeschaut, dass unsere Mannschaft darum gebeten hat, die Partie abzubrechen«, informiert SVE-Pressesprecher Markus Felix auf Anfrage. »Wahrscheinlich wird das Spiel daher gegen uns gewertet, doch in so einem Fall ist das eher zweitrangig.«

SG Chieming - TSV Siegsdorf II 3:2

Die Spielgemeinschaft Chieming/Grabenstätt besiegte in einer spannenden Partie den TSV Siegsdorf II mit 3:2 Toren und steht jetzt mit 28 Punkten von 36 möglichen weiterhin auf dem zweiten Tabellenplatz.

Der Sieg der Johann-Berdan-Elf in dieser ausgeglichenen Begegnung war verdient, denn die kämpferische Leistung war vorbildlich. Die Heimelf hatte in den ersten 45 Minuten die größeren Spielanteile, die Erdmann-Elf in den zweiten und der Ausgang der Partie blieb vor nur 50 Zuschauern bis zum Schluss offen.

Kaum waren sieben Minuten gespielt, da hatten die Gäste Grund zur Freude. Siegsdorfs Spielertrainer Philipp Erdmann brachte seine Elf mit energischem Antritt in Führung.

Die Kicker der SG hielten sofort dagegen und setzten die Defensive des Gegners unter Druck. Sebastian Fischer (15.) scheiterte mit einem Kopfball an Gästetorhüter Markus Holzner, kurz darauf schoss Fischer ein, doch wegen Abseits wurde der Treffer nicht anerkannt.

Zudem landete ein Kopfball von SG-Spieler Christian Zenz (23.) am Pfosten und prallte von dort ins Spielfeld zurück. In der 27. Minute erzielte Felix Schrobenhauser den verdienten 1:1-Ausgleich mit einem Schuss ins lange Eck.

Nun kam die Gästeelf wieder besser ins Spiel. Doch Erdmann und auch Leander Hampe scheiterten an der Abwehr der Heimelf, in der der 19-jährige Torhüter Julian Lukas eine starke Leistung bot. Kurz vor der Pause fiel das 2:1 (43.) für den Gastgeber durch Maxi Kesy aus kurzer Entfernung.

Einige Minuten nach Wiederbeginn erspielten sich die Gäste zunächst einige Möglichkeiten durch Moritz Glaßl, Hampe und Erdmann. Sie konnten jedoch keinen zählbaren Erfolg verbuchen.

Es folgten Auswechslungen bei den Siegsdorfern und ihr Spiel wurde in deren Folge noch druckvoller. Der Lohn dafür war das 2:2 (65.) durch Moritz Glaßl – und die Gäste drängten zunächst weiter.

SG-Trainer Berdan wechselte im Verlauf der letzten 20 Minuten Florian Zebisch, Mohammed Amiri und Florian Niederbuchner ein und zeigte dabei ein glückliches Händchen. Denn Niederbuchner gelang in der 73. Minute der Siegtreffer zum 3:2 für die Spielgemeinschaft. Es folgten noch Chancen auf beiden Seiten, die Defensive beider Teams gaben sich keine Blöße mehr. OH

SV Oberfeldkirchen - TSV Altenmarkt II 1:0 (1:0): Tor: 1:0 Thomas Wentenschuh (31.).

TuS Engelsberg - TSV Palling 4:1 (1:1): Tore: 0:1 Dominik Huber (14.), 1:1 Martin Vorportner (44.), 2:1/3:1/4:1 Markus Abel (60./68./83.).

TSV Stein/St.Georgen - SV Surberg 1:2 (1:2): Tore: 0:1 Andreas Schwenk (12.), 1:1 Ruben Neagu (15.), 1:2 Florian Steiner (26.).

TuS Traunreut II - SV Kay II 1:0 (0:0): Tor: 1:0 Fabio Thomas (76.).

TSV Traunwalchen - DJK Kammer 3:1 (2:1): Tore: 0:1 Christoph Wimmer (25.), 1:1 Fabia Branilovic (32.), 2:1 Sebastian Handle (39., Elfmeter), 3:1 Jakob Zimmermann (58.). – Gelb-Rote Karte: Lukas Wartha (TSV/87.).