weather-image
13°

Sellering beklagt lahme Energiewende

0.0
0.0
Energiewende
Bildtext einblenden
Die Sonne geht hinter einer Hochspannungsleitung unter. Foto: Julian Stratenschulte/Archiv Foto: dpa

Schwerin (dpa) - Die angestrebte Energiewende bedarf nach Überzeugung von Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsident Erwin Sellering (SPD) dringend eines Machtworts der Kanzlerin.


«Statt Zweifel am Zeitplan zu schüren, sollte die Bundesregierung mit aller Macht und Konsequenz den Umbau der Energiewirtschaft unterstützen. Frau Merkel muss sich klar dazu bekennen und vor allem die Windkraftnutzung auf See vorantreiben», forderte der Regierungschef des Ostsee-Landes im Gespräch mit der Nachrichtenagentur dpa.

Bundesumweltminister Peter Altmaier (CDU) hatte sich jüngst skeptisch zu den ambitionierten Zielen des Bundes geäußert und auch für den Bau neuer Kohle- und Gaskraftwerke plädiert.