weather-image
12°

Schwere Erdbeben im Iran

Schwere Verwüstungen
Die Erdstöße trafen die Region binnen 11 Minuten. Foto: Stringer Foto: dpa

Teheran (dpa) - Bei schweren Erdbeben im Iran sind mehr als 200 Menschen getötet worden. Nach Regierungsangaben wurden in der nordwestiranischen Provinz Aserbaidschan über 1380 Menschen verletzt. Zahlreiche Menschen werden noch vermisst. US-Geologen gaben die Stärke der Beben mit 6,3 und 6,4 an. Die Erdstöße trafen die Region binnen 11 Minuten.

Anzeige