weather-image
19°

Schon über 200 Verletzte bei Protesten vor US-Botschaft in Kairo

Kairo (dpa) - Die Zahl der Verletzten bei Zusammenstößen zwischen gewalttätigen Demonstranten und Polizisten vor der US-Botschaft in Kairo ist bis Donnerstagabend auf über 200 gestiegen. Das berichteten Augenzeugen und Krankenhausärzte.

Proteste in Kairo
Die Demonstranten warfen Steine auf Polizisten, die Tränengas einsetzte. Foto: Khaled Elfiqi Foto: dpa

Unter den Verletzten seien auch zahlreiche Polizisten, hieß es. Die Demonstranten, die gegen einen in den USA produzierten Schmäh-Film über den Propheten Mohammed protestierten, warfen Steine. Die Polizei, die den Auftrag hat, das Botschaftsgebäude zu schützen, setzte Tränengas ein.

Anzeige