weather-image
11°

Schmähvideo-Darstellerin beklagt «Täuschung»

Tiflis/Moskau (dpa) - Eine aus der Ex-Sowjetrepublik Georgien stammende Schauspielerin des islamfeindlichen Mohammed-Videos hat den US-Produzenten des Films schwere Täuschung vorgeworfen.

Niemals sei bei den Dreharbeiten von einem religiösen Hintergrund die Rede gewesen, wurde die Darstellerin Anna Gurji am Dienstag in Tiflis vom staatlichen TV-Sender Rustawi-2 zitiert.

Anzeige

Den Mitwirkenden sei gesagt worden, der Streifen mit dem Arbeitstitel «Desert Warrior» (Wüstenkrieger) handele von einem Meteoritensturz auf die Erde, sagte die als Ana Giorgobiani geborene Frau aus der Südkaukasusrepublik. Der Film sei dann in der Nachproduktion völlig verändert worden, behauptete sie.

Wegen des Schmähvideos drohte die russische Regierung unterdessen mit einer Blockade der Internetplattform YouTube, sollte dort der Betreiber den Film nicht sperren. Der Streifen beleidige religiöse Gefühle, sagte Informationsminister Nikolai Nikiforow in Moskau. In Russland leben Schätzungen zufolge etwa 20 Millionen Muslime.