weather-image

Schläge gegen Taliban in Pakistan und Afghanistan

Islamabad/Kabul (dpa) - Pakistanische Truppen und verbündete Stammesmilizen haben im Grenzgebiet zu Afghanistan mindestens 28 Taliban getötet. Bei den vierstündigen Gefechten bei Salarzai im Stammesgebiet Bajaur seien auch zwei Milizionäre verwundet worden, teilten die Streitkräfte in Islamabad mit.

Dadullah
Soll für die Angriffe auf afghanische und ausländische Truppen verantwortlich gewesen sein: Der pakistanische Talibankommandeur Mullah Dadullah. Foto: Meer Afzal Foto: dpa

Am Freitag war der pakistanische Talibankommandeur Mullah Dadullah bei einem Nato-Luftangriff in Afghanistan getötet worden. Auch Dadullahs Stellvertreter und mehrere Mitkämpfer seien bei dem Angriff im Bezirk Schigal wa Scheltan im Osten des Landes umgekommen, erklärte der Militärsprecher Major Martin Crighton am Samstag. Dadullah sei für die Tehrik-i Taliban verantwortlich für die Logistik und Angriffe auf afghanische und ausländische Truppen gewesen.

Anzeige