weather-image
12°

Saisonende für Tennisfreunde

4.7
4.7
Bildtext einblenden
Viel Spaß hatte der Tennisnachwuchs bei den Saisonabschlussspielen im Schneewinkl. (Foto: privat)

Strahlendes Herbstwetter begleitete die Saisonabschlussspiele der Kinder und Jugendlichen bei den Tennisfreunden Schönau am Königssee. Auf den Tennisplätzen der Schneewinklanlage sah man sehr gute sportliche Leistungen. 42 Mädchen und Buben im Alter von 4 bis 18 Jahren nahmen an den Wettbewerben teil.


Auf die Jüngsten wartete eine Ballschulolympiade. Dabei zeigten die Vier- und Fünfjährigen – Sophie Schach, Johanna Lochner, Lukas Stevens, Felix Neumeier und Benedikt Moldan – ihr Können beim Fußball, Golf, Zielwurf, Kegeln und bei der Tennis-Schläger-Geschicklichkeitsübung.

Die Sechs- bis Siebenjährigen zeigten schon zusätzlich ihr Können beim Tennis. Hier siegten Constantin Müller und Magdalena Pfnür vor Marlene Kastner, Vroni Wembacher und Milena Koll.

In den Klassen Knaben und Mädchen, Jahrgang 2007 bis 2010, wurde Tennis-Mid-Feld gespielt. Das ist ein verkleinertes Tennisfeld mit einem etwas weicheren Ball. Bei den Buben gewann in knappen, spannenden Spielen Ferdl Rink vor Xaver Weindl und Lukas Schach. Die weiteren Platzierten waren Luis Stegemann, Jakob Moldan, Silvester Lochner und Samuel Uhlig. Bei den Mädchen siegte souverän Jana Rybin vor Anna-Lena Friemel, Eva-Maria Kastner und Finja Thiess.

Die älteren Buben, Jahrgang 2006/2007, spielten aufs ganze Feld und dort gewann der erfahrene Leo Mohr in einem spannenden Finale vor Julius Borgenheimer, Sebastian Hahn, Raphael Schrank und Johannes Weindl.

Das größte Teilnehmerfeld hatten die Mädchen bis 14 Jahre. Die Gruppe entschied Lisa Damböck vor Amelie Put, Mia Hajek, Katja Fox, Viki Jost und Celina Bonner für sich. Den Wettkampf der Mädchen bis 16 Jahre gewann Anna-Lena Babel vor Mona Radmann, Sonja Brandner und Theresa Leitner. Die ältesten Teilnehmer an den Jugendvereinsmeisterschaften waren die Juniorinnen. Sophie Brandner gewann mit gutem Spiel vor ihrer Freundin Sophia Steiner, Lisa Schwarz und Theresa Graßl. Die Rangordnung und Aufstellung für die kommende Saison wird anhand der Ergebnisse eingeteilt. Die Tennisplätze sind noch bis Mitte Oktober bespielbar und dann beginnt die Wintersaison in der Halle. fb