weather-image
18°

Sachsens Verfassungsschutz: Haben keine NSU-Akten geschreddert

Dresden (dpa) - In der Debatte über Pannen bei den Ermittlungen zur Neonazi-Mordserie wird darüber spekuliert, dass auch beim sächsischen Verfassungsschutz Akten vernichtet wurden. Die Behörde bestritt allerdings Zeitungsberichte, dass Akten zum Fall der Neonazi-Terrorzelle NSU betroffen seien. Bisher war eine solche Aktenvernichtung nur beim Bundesamt für Verfassungsschutz bekanntgeworden. Deshalb hatte Verfassungsschutzpräsident Heinz Fromm seinen Rückzug angekündigt, er geht Ende Juli in den Ruhestand.