weather-image
21°
Ruhpoldinger Bürgermeister informierte den Gemeinderat über beabsichtigte Maßnahmen

Ruhpoldinger Gemeinderat: Von Kinderspielplatz bis Feuerwehr

Ruhpolding – In der jüngsten Gemeinderatsitzung informierte Bürgermeister Claus Pichler die Gemeinderäte über bevorstehende Maßnahmen der Kommune. Dabei ging es in erster Linie um den Kinderspielplatz in Bibelöd, den Abbruch des Betriebsleiterwohnhauses am Grashofbrunnen und um die Einweihung der neuen Drehleiter für die Feuerwehr.

Dieses Betriebsleiterwohnhaus im Wasserschutzbereich Grashof soll abgerissen werden. Darüber informierte Bürgermeister Claus Pichler. (Foto: Burghartswieser)

So wurde das Gremium darüber informiert, dass die Weideberechtigten keine Einwände gegen den Kinderspielplatz in Bibelöd erhoben haben. Von einem Bevollmächtigten eines Weideberechtigten sei aber schriftlich mitgeteilt worden, dass die Zustimmung nur unter der Voraussetzung erteilt werde, dass die bisherigen Pachtverträge mit der Gemeinde um weitere fünf Jahre verlängert werden. Nachdem die Finanzierung des Spielplatzes gesichert ist und auch die wasserrechtliche Genehmigung vorliegt, könne der Kinderspielplatz nun gebaut werden und noch vor den Sommerferien in Betrieb gehen.

Ebenso wurde darüber informiert, dass im Zuge der derzeit laufenden Rodungs- und Bodenarbeiten in der engeren Schutzzone am Grashofbrunnen auch das ehemalige Betriebsleiterwohnhaus abgebrochen werden soll. Darum sei die Wasserförderung während der Arbeiten stillgelegt und die Versorgung erfolge zurzeit über das sogenannte »Traunsteiner Wasser«.

Am 17. Juni soll die von der Gemeindeverwaltung für die Freiwillige Feuerwehr neu angeschaffte Drehleiter DLK 23/12 nach dem Festgottesdienst um 10 Uhr auf dem Kirchenparkplatz geweiht werden. Dazu liege von der Rettungsorganisation eine Einladung vor, in der betont wird, dass »das Einsatzgebiet der Feuerwehren immer vielfältiger und von neuen Herausforderungen geprägt« sei. Im Haushaltsplan für das laufende Rechnungsjahr sei für das Fahrzeug auch schon ein Betrag von 633 500 Euro eingestellt worden. Es werden auch noch hohe Förderungen erwartet. hab