weather-image
22°

Rückwärts Richtung Meer

Stell dir vor, Elefanten würden in einem Schwimmbad ihre Bahnen ziehen. Die großen Tiere müssten echt aufpassen, um nicht überall anzustoßen. Beinahe so eng war es in der Nacht zum Mittwoch auch auf dem Fluss Ems in Norddeutschland.

Kreuzfahrtschiff auf der Ems
Die riesige Schiff musste vorsichtig auf dem Fluss Ems Richtung Nordsee geschleppt werden. Foto: Jörg Sarbach/dpa Foto: dpa

Zwei kleine Spezialschiffe schleppten ein riesiges Kreuzfahrtschiff über den Fluss Richtung Nordsee. Dabei fuhr es mit dem Heck voraus - also mit der Rückseite. So ließ es sich besser lenken.

Das Schiff ist mehrere Hundert Meter lang und 41 Meter breit. Das ist etwa so viel wie sechs große Fußballtore nebeneinander. Gebaut wurde es in einer Werft an der Ems. In Zukunft soll es vor der Küste von Alaska fahren. Das liegt im Norden von Amerika.

Auch wenn es toll aussieht: Einige Leute finden es nicht gut, dass so riesige Schiffe auf dem eher kleinen Fluss Ems fahren. Sie sagen, das schade der Umwelt. In der Vergangenheit wurde der Fluss für die Schifffahrt begradigt, ausgebaggert und vertieft.