weather-image
25°

Roter Himmel über Burghausen – Zahlreiche Notrufe wegen Feuerschein über Kraftwerk

2.0
2.0
Feuerwehr
Bildtext einblenden
Foto: Marcel Kusch/dpa

Burghausen – Ein heller Feuerschein im nördlichen Stadtbereich von Burghausen beunruhigte am späten Samstagabend nicht nur die Burghauser Bevölkerung. Wie die Polizei mitteilt, liefen sogar die Telefone der Rettungsleitstelle in Traunstein, der Einsatzzentrale in Rosenheim und der umliegenden Polizeidienststellen heiß.

Besorgte Bürger erkundigten sich nach dem Feuerschein, der ab 21 Uhr abends über dem Kraftwerk der OMV-Raffinerie am Himmel sichtbar war. Die Anrufer befürchteten einen Waldbrand oder einen Unfall in einem der Werke. Sogar bis zur Landesleitzentrale der Polizei in Linz gelangten besorgte Bürger aus dem angrenzenden Österreich.

Schnell konnte das nächtliche Schauspiel aufgeklärt werden: Im Werk der OMV ist ein Kühlsystem in der Ethylen-Anlage ausgefallen. In diesem Zusammenhang wurden über das Fackelsystem der OMV Betriebsstoffe kontrolliert abgebrannt. Dies führte zu dem aus der Ferne deutlich sichtbaren, hellen Feuerschein.

Dies sei notwendig um Reparaturarbeiten in dem betroffenen Bereich gefahrlos durchführen zu können. Eine Gefahr für die Bewohner bestand laut Polizeiangaben zu keiner Zeit. Im Laufe der Woche könne es laut eigenen Angaben der Raffinerie zu weiterem Fackelbetrieb kommen.