weather-image

Rod Stewart will WM in deutschen Kneipen schauen

0.0
0.0
Rod Stewart
Bildtext einblenden
Der Ball ist sein Freund: Rod Stewart. Foto: Britta Pedersen Foto: dpa

Berlin (dpa) - Eigentlich wollte Rod Stewart (69) einmal selbst Profifußballer werden. Dann konzentrierte sich der Sänger (»Sailing«) aber doch lieber auf die Musik.


Der Schotte ist ebenso wie seine acht Kinder glühender Fan von Celtic Glasgow. Wer Glück hat, kann ihn zur WM vielleicht in einer deutschen Fußball-Kneipe treffen.

Anzeige

Frage: Wer ist Ihr Lieblingsspieler bei dieser WM und warum?

Antwort: Sergio Agüero. Er ist ein großartiger Spieler und ich möchte, dass die Argentinier gut abschneiden.

Frage: Wo und mit wem schauen Sie die Spiele?

Antwort: Ich schaue, wo immer es möglich ist. Zur WM-Zeit werde ich durch Deutschland touren, also entweder schaue ich in meinem Hotelzimmer oder in der Sportkneipe ums Eck, um mehr von der Stimmung mitzubekommen.

Frage: Was war der beste WM-Moment Ihres Lebens?

Antwort: Das muss wohl Archie Gemmills Tor sein, das er 1978 für Schottland gegen Holland erzielte. Ich war damals dort in Argentinien und ich werde es niemals vergessen.

Website Rod Stewart