weather-image
22°

Rettungswagen stoppt Schlangenlinienfahrer mit über zwei Promille

0.0
0.0
Ein Rettungswagen
Bildtext einblenden
Ein Rettungswagen fährt zu einem Einsatz. Foto: Carsten Rehder/Archiv Foto: dpa

Palling – Einen sturzbetrunkenen Autofahrer konnte am frühen Dienstagabend die Besatzung eines Rettungswagens stoppen und damit vielleicht Schlimmeres verhindern.


Einer Sanka-Besatzung des BRK fiel gegen 17.45 Uhr auf der Kreisstraße 26 auf Höhe Untersommering ein schwarzer Daewoo auf, dessen Lenker in Schlangenlinien fuhr.

Den beiden Rettungssanitätern gelang es schließlich, den vorausfahrenden Autofahrer, einen 45-jährigen Tittmoninger, zum Anhalten zu bewegen. Da der Tittmoninger erkennbar unter Alkoholeinfluss stand, verständigte die RTW-Besatzung die Polizei.

Ein anschließend durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von weit über 2,0 Promille. Der Tittmoninger durfte sogleich zur Blutentnahme und seinen Führerschein an die Beamten übergeben. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.