weather-image

Rettungsteam mit verletztem Höhlenforscher vor letzter Etappe

Berchtesgaden (dpa) - Die Rettung des verletzten Höhlenforschers Johann Westhauser aus der Riesending-Schachthöhle bei Berchtesgaden nähert sich der Endphase. Am Morgen gelangte der Trupp mit dem 52-Jährigen vor dem Biwak 1 an. Derzeit befinde er sich in Betreuung zweier Ärzte in einem Lager unterhalb des letzten Biwaks, teilte die Bergwacht mit. Nur noch rund 400 Meter trennen Westhauser dort vom Tageslicht. Die nächsten zwei Tage wollen die Helfer mit dem Verletzten den Höhlenausgang erreichen - fast zwei Wochen nach dem Unglück. Das internationale Helferteam arbeitet bis zur Erschöpfung.

Anzeige