weather-image
25°

Regional ist phänomenal

3.0
3.0
Bildtext einblenden
Sie wollen regionale Produzenten jung und dynamisch vorstellen: Sophie Lödermann und Franziska Kleinert arbeiten zusammen an den Blog »Sophie kocht«. (Foto: privat)

Berchtesgadener Land – »Sophie kocht«, der Name des Blogs ist Programm. Denn hinter der Idee, das Berchtesgadener Land auf kulinarische Art vorzustellen, steckt Sophie Lödermann aus Freilassing.


»Ich möchte einfach zeigen, dass die Region viel mehr zu bieten hat, als Leberkäse und Brezen«, erzählt Sophie schmunzelnd. Diesen Ansatz hat Lödermann nun mit Unterstützung ihres Arbeitgebers, der Berchtesgadener Land Tourismus GmbH, in die Tat umgesetzt. Einmal im Monat, manchmal auch öfter, besucht sie regionale Produzenten, geht auf Wochenmärkte zum Einkaufen und kocht aus den Zutaten typische Gerichte. Die Rezepte dazu kann man sich ausdrucken.

Immer mit von der Partie ist Franziska Kleinert, die Sophies Aktionen als Video festhält und auch für Schnitt und Vertonung zuständig ist. »Uns ist wichtig, dass der Spaß am Kochen in jedem Blogbeitrag rüberkommt. Man soll ein Bild von den Menschen im Berchtesgadener Land bekommen, von den Produkten, die es hier gibt, die Liebe zu unserer Heimat zeigen – und man sagt ja nicht umsonst: Liebe geht durch den Magen«, erläutert Kleinert. Der Blog ist am 7. Januar online gegangen und wird in den nächsten Wochen und Monaten inhaltlich weiterwachsen. In den sozialen Medien wie Instagram, Facebook und YouTube gibt es das passende Pendant. »Ich möchte dazu animieren, wieder mehr regional einzukaufen und mit den Gerichten zeigen, dass selbst kochen nicht schwer ist«, so Lödermann.

Für die Berchtesgadener Land Tourismus GmbH stellt der Blog eine innovative Form der Werbung für die Destination dar. »Der 'Sophie kocht' Blog setzt die Schätze der Region und die Akteure stärker als bisher in den Fokus und das auf eine sehr persönliche und authentische Art und Weise, ich finde das sehr spannend und freue mich, wenn möglichst viele Leser diesen Blog besuchen, teilen und auch nutzen«, erklärt Geschäftsführerin Dr. Brigitte Schlögl. fb