weather-image

Ramsau empfängt Weltmeister Toni Palzer

3.0
3.0
Bildtext einblenden
Der Vorstand des Skiklubs Ramsau Helmut Stutz (r.) ehrte zusammen mit Stellvertreter Christoph Ertl (l.) den erfolgreichen Skibergsteiger Toni Palzer. Foto: Ramesberger

Ramsau - Nach seinen beiden Weltmeister- und dem Vizeweltmeistertitel im Skibergsteigen der Junioren ehrte der Skiklub Ramsau seinen derzeit erfolgreichsten Sportler Toni Palzer im Hirschkaser bei Bergwirt Franz Kurz.


Fast wie bestellt, empfing warmes Vollmondlicht am Montag die Skibergsteiger, die sich zu Fuß auf den Weg zum »Hirschkaser« gemacht haben. Toni Palzer legt die Strecke vom Parkplatz Hochschwarzeck bis aufs Hirscheck bekanntermaßen in knapp einer Viertelstunde zurück. Täglich erstürmt er zumeist gleich mehrmals den Hausberg. Und auch bei seiner Ehrung schnallte Palzer seine Ski an und stieg zusammen mit der Familie auf.

Anzeige

In der gemütlichen Berghütte empfingen die jungen Ramsauer Oberkrainer den Skiberglauf-Star und spielten auf. Gut 70 Personen spendeten zunächst kräftig Applaus für den Weltmeister. Skiklubvorstand Helmut Stutz würdigte dann die außergewöhnlichen Leistungen des jungen Skiklubmitgliedes, das zwischendurch Antworten auf die Fragen des SKR-Vorstands gab. Toni informierte über seinen Trainingsablauf und seine weiteren Vorhaben, die ihn zunächst zu zwei weiteren Weltcupveranstaltungen und in die französischen Alpen führen.

»Wir wollten die Ehrung noch etwas zeitnah machen, denn der Toni ist jetzt erst einmal wieder unterwegs und kommt erst wieder im April nach Hause. Das wäre zu spät gewesen«, sagte Stutz.

Gemeinderat und Bergwacht-Bereitschaftsleiter Rudi Fendt, Hochschwarzeckbahn-Geschäftsführer Christian Riel und Tourist-Info-Leiter Fritz Rasp waren der Einladung zum »Hirschkaser« ebenfalls gefolgt. Damit es nicht zu trocken auf dem Berg wurde, spendierte eine heimische Brauerei edlen Gerstensaft, der dankbare Abnehmer gefunden hat.

Erst gegen Mitternacht löste sich die Gesellschaft auch am »letzten Tisch« auf. Die Abfahrt vom Hirscheck aufs Hochschwarzeck im fahlen Mondlicht war ein romantischer Ausklang des Abends.

Für Toni Palzer geht es bereits morgen Donnerstag weiter. Heute wollte er noch beim Saghäusl-Andreas-Gedächtnislauf an den Start gehen. cw

- Anzeige -