weather-image
15°

RadioShack: Keine Erklärung für Schlecks positive Probe

Pau (dpa) - Das Radteam RadioShack hat keine Erklärung dafür, wieso bei seinem Fahrer Frank Schleck während der Tour de France das Diuretikum Xipamid in einer Dopingprobe entdeckt worden ist. Es sei kein Produkt, das in einem von der Mannschaft benutzten Medikament enthalten ist, hieß es am Abend in einer Mitteilung des Rennstalls. Daher sei unklar, wie das Mittel in den Urin von Schleck gelangt sei. Das Team hatte den 32 Jahre alten Luxemburger nach Bekanntwerden der positiven Probe sofort aus dem Rennen genommen. Man wolle mit den Anti-Doping-Behörden zusammenarbeiten, unterstrich der Rennstall.

Anzeige