weather-image
10°

Pumpen für immer

0.0
0.0
Pumpe
Bildtext einblenden
Diese große Pumpe heißt Frank. Sie befördert Wasser aus der Grube nach oben. Foto: Dietmar Klingenburg/Ruhrkohle AG/dpa Foto: dpa

Frank und Markus sehen nie die Sonne. Die beiden sind weit unter der Erde in einem Bergwerk tätig. Ihre Aufgabe: Wasser aus der Tiefe nach oben befördern. Denn Frank und Markus sind keine Menschen, sondern Pumpen. Ihre Namen haben sie von den Bergleuten bekommen, die auch in den Gängen arbeiten.


Bergleute gibt es dort im Bundesland Nordrhein-Westfalen aber nicht mehr viele. Die meisten haben nun andere Jobs oder sind in Rente gegangen. Denn seit Ende vergangenen Jahres wird dort keine Steinkohle mehr abgebaut. Damit wurde bisher Strom erzeugt. Die Bergwerke werden gerade aufgeräumt.

Anzeige

Frank und Markus aber bleiben in der Tiefe und arbeiten weiter. Denn würden sie aufhören, würde das Wasser in der Grube ansteigen. Es könnte passieren, dass es sich irgendwann mit dem Trinkwasser mischt. Im Grubenwasser sind aber bestimmte Salze gelöst, die nicht gut für Menschen sind. Deswegen müssen die beiden Wasser getrennt bleiben. Das bedeutet: Es muss für immer weiter gepumpt werden.