weather-image

Poroschenko kündigt Waffenruhe an

Kiew (dpa) - Im Ukraine-Konflikt will Präsident Petro Poroschenko mit einer einseitigen Waffenruhe einen Friedensprozess einleiten. Er werde schon bald eine sehr kurze Feuerpause verkünden, in der die prorussische Separatisten ihre Waffen abgeben und auf eine Amnestie hoffen könnten, sagte Poroschenko in Kiew. Die Aufständischen lehnten den Vorstoß des Staatschefs ab. «Sie stellen das Feuer ein, wir geben die Waffen ab und sie schnappen sich uns. Das ist sinnlos», sagte der Separatistenführer Denis Puschilin.

Anzeige