weather-image

Piqué plaudert: Fàbregas wechselt »für 33 Millionen«

0.0
0.0
Überrascht
Bildtext einblenden
Der wohl bevorstehende Wechsel von Cesc Fàbregas wurde versehentlich ausgeplaudert. Foto: Shawn Thew Foto: dpa

Washington (dpa) - Möglicherweise unbeabsichtigt hat Gerard Piqué Gerüchte über einen spektakulären Wechsel von Cesc Fàbregas befeuert.


Der Mittelfeldspieler des FC Barcelona werde »für 33 Millionen« den Verein verlassen, raunte Piqué dem Nationaltrainer Vicente Del Bosque kurz nach der Pressekonferenz des spanischen WM-Teams in Washington ins Ohr. Ein nach wie vor eingeschaltetes Mikrofon des spanischen Fernsehens fing den Kommentar nach Angaben der Zeitung »El País« auf. »Er geht. Für 33 Millionen, hat er mir gesagt«, war der Barça-Innenverteidigerzu hören.

In der Pressekonferenz selbst hatte Piqué Bezug auf Fàbregas und den FC Barcelona genommen. »Ich mag Cesc sehr und weiß, dass er eine schwierige Situation durchmacht. Im Verein wissen sie ihn nicht so zu schätzen, wie er es verdient. In jedem anderen Club wäre er einer der Stars«, sagte er. Fàbregas' Wechsel von Barcelona nach der WM gilt als vorstellbar. Nach Angaben von »El País« bemühen sich mehrere Vereine der englischen Premier League um den Spieler.

El País Bericht über britisches Interesse

El País Bericht zu Mikrofon-Aufnahme