weather-image
21°

Pannen an Regierungsfliegern

0.0
0.0
«Konrad Adenauer»
Bildtext einblenden
Heiko Maas kam wegen einer Panne des Regierungsfliegers «Konrad Adenauer» zu spät zu einem Treffen des UN-Sicherheitsrats. Foto: Ralf Hirschberger Foto: dpa

Berlin (dpa) - Die Notlandung der Flugbereitschaft-Maschine in Berlin-Schönefeld reiht sich ein in eine Pannenserie bei deutschen Regierungsfliegern. Ein Überblick:


März 2019: Beim ersten Dienstflug des Regierungsfliegers »Konrad Adenauer« nach einer viermonatigen Generalüberholung verliert ein Reifen bei der Landung in New York Luft. Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD) muss mehr als eine Stunde lang in dem Airbus A340 warten, bis er aussteigen kann, und verspätet sich im UN-Sicherheitsrat.

Januar 2019: Wegen eines Druckluftproblems am Airbus A340 »Theodor Heuss« strandet Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier in Äthiopien. Um drei Stunden verschiebt sich der Start in Addis Abeba.

Januar 2019: Die Reise von Entwicklungsminister Gerd Müller (CSU) in drei Ländern des südlichen Afrikas wird wegen gleich zweier Defekte an der Bombardier Global 5000 zu einer kleinen Odyssee.

November 2018: Die »Konrad Adenauer« mit Kanzlerin Angela Merkel (CDU) und Finanzminister Olaf Scholz (SPD) an Bord kehrt auf dem Weg zum G20-Gipfel in Buenos Aires um - weil ein defektes Teil die Funksysteme lahmgelegt hat. »Es war eine ernsthafte Störung«, kommentierte Merkel. Beide fliegen Linie nach Argentinien.

November 2018: Steinmeier harrt wegen eines Triebwerksdefekts der »Adenauer« stundenlang in Südafrika aus.

Oktober 2018: Nagetiere knabbern bei einem Stopp in Indonesien wichtige Kabel der »Adenauer« an. Finanzminister Scholz kehrt per Linienflug von der Tagung des Internationalen Währungsfonds zurück.

Juni 2018: Wegen eines Hydraulikschadens am Airbus steigt Steinmeier kurz vor Abflug nach Weißrussland auf eine Ersatzmaschine um.

Dezember 2016: Auf dem Weg nach Mali strandet Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) aufgrund eines Computerproblems bei ihrem A340 in der nigerianischen Hauptstadt Abuja - und muss dort übernachten.

Mai 2016: Wegen eines Risses in der A319-Cockpitscheibe hängt Steinmeier, damals Außenminister, in Litauen fest. Ein Ersatzflieger holt ihn ab. Aufgrund eines defekten Fliegers hatte er zuvor auch schon im chinesischen Changsha ausharren müssen, in Berlin-Tegel platzt beim Start ein Reifen und zwingt die Piloten zur Vollbremsung.

Mai 2011: Wegen eines defekten A310-Kühlaggregats fliegt der damalige Bundespräsident Christian Wulff aus Brasilien per Linie nach Berlin.

März 2009: Auf ihrem Flug nach Brüssel muss Merkel wegen Überhitzung eines Triebwerks der Challenger-Regierungsmaschine unplanmäßig in Hannover zwischenlanden - und auf ein Ersatzflugzeug umsteigen.