weather-image
12°

Organspendereform startet - mehr Geld für Zeitarbeiter

Berlin (dpa) - Mit dem heutigen Tag startet die Organspendereform. Ziel ist unter anderem, mehr Menschen in Deutschland davon zu überzeugen, im Ernstfall zur Spende bereit zu sein. Die Zahl der Organspender ist nach dem jüngsten Transplantationsskandal rückläufig. Die Krankenkassen werden jeden über 16 Jahren in den kommenden Monaten über Organspenden informieren und einen Spenderausweis anbieten. Mit dem 1. November steigt außerdem der Mindestlohn für Zeit- und Leiharbeit. Er liegt nun bei 7,50 Euro pro Stunde im Osten, bei 8,19 Euro im Westen.

Anzeige