weather-image

Olympisches Feuer angekommen - Luftlandung im Tower

London (dpa) - Nach einer 63 Tage langen Reise durch Großbritannien ist das olympische Feuer am Freitagabend mit einer spektakulären Landung in London angekommen. Ein Soldat der britischen Armee seilte sich mit dem Feuer am Gürtel von einem Hubschrauber über dem Tower von London ab.

Spektakulär
Ein Soldat seilt sich vom Helikopter mit der Fackel über London ab. Foto: Friso Gentsch Foto: dpa

Das Feuer übernachtete in dem früheren Königssitz. Der Tower gilt als Inbegriff der Sicherheit. Dort sind auch die Kronjuwelen des britischen Königshauses aufbewahrt. Am Samstag wird das Feuer erstmals durch die Straßen von London getragen. Wenn die Feuerschale am kommenden Freitag im Olympiastadion im Stadtteil Stratford entzündet wird, werden 8000 Fackelläufer beteiligt gewesen sein.

Anzeige

Den 63. Tag des Staffellaufes verbrachte die Flamme am Freitag noch außerhalb Londons, bis am Abend dann der Hubschrauberflug von Guildford in der Grafschaft Surrey zum Londoner Tower auf dem Plan stand. Londons Bürgermeister Boris Johnson nahm die Fackelläufer in Empfang.

Fackellauf Strecke