weather-image
17°

Offiziell: Netanjahu von Wählern abgestraft - Patt im Parlament

Jerusalem (dpa) - Der israelische Ministerpräsident Benjamin Netanjahu ist von den Wählern abgestraft worden. Sein rechter Block Likud-Beitenu kam nur auf 31 der 120 Sitze im Parlament. Das berichtet das Nachrichtenportal Ynet unter Berufung auf die Wahlkommission. Netanjahu verfügt damit über elf Sitze weniger als bisher. In der Knesset wird es damit ein Patt geben. Als Chef des stärksten Blocks dürfte Netanjahu jedoch die Regierungsbildung übernehmen.

Anzeige