weather-image
15°

Noch 30 Geiseln in Algerien

Algier (dpa) - Beim Militäreinsatz zur Befreiung der Geiseln in Algerien sind nach Regierungsangaben zwölf Geiseln getötet worden. 30 Geiseln seien noch immer in der Gewalt der Terroristen, sagte der algerische Kommunikationsminister Mohammed Said am Abend im algerischen Radio. Bei der Erstürmung der von Islamisten besetzten Gasanlage In Amenas waren 650 Geiseln befreit worden. Viele Menschen werden aber noch vermisst. Von den möglicherweise 32 Geiselnehmern wurden 18 nach algerischen Angaben «außer Gefecht gesetzt».

Anzeige