weather-image
14°

Nobelpreis für Literatur geht an Chinesen Mo Yan

Stockholm (dpa) - Der Nobelpreis für Literatur geht in diesem Jahr an den chinesischen Schriftsteller Mo Yan. Damit bekommt erstmals ein in China lebender Autor den wichtigsten Literaturpreis der Welt. Mit seinen Geschichten über das harte Leben auf dem Dorf ist der Bauernsohn in seiner Heimat sehr erfolgreich. Die Reaktionen reichten von Freude bei Schriftstellerkollegen bis zu harter Kritik, dass der Romanautor den kommunistischen Machthabern zu nahe stehe. Die Verfilmung der Familiensaga «Das rote Kornfeld» von Regisseur Zhang Yimou gewann bei der Berlinale 1988 den Goldenen Bären.

Anzeige