weather-image
29°

Niederlagenserie des Berchtesgadener Eishockeyteams hält an

1.0
1.0
EV Berchtesgaden: Niederlagenserie des Eishockeyteams hält an
Bildtext einblenden
Für die Spieler des EV Berchtesgaden war es kein gutes Wochenende. (Foto: privat)

Die erste Mannschaft des EV Berchtesgaden trat am Wochenende gleich zweimal an. Gegen den AV Aich verlor man unglücklich mit 2:3 und in Holzkirchen ging man mit 1:6 unter.


Am Freitag empfing man den EV Aich zum letzten Heimspiel in der laufenden Saison. Die Mannschaft von Trainer Andreas Stöckl hatte sich viel vorgenommen und wollte die Niederlagenserie beenden. Hoch konzentriert kam das Team gut ins Spiel und konnte bereits in der dritten Spielminute durch Anton Gadringer in Führung gehen. Vorbereitet wurde der Treffer von Christian Fegg und Christoph Zern, der kurze Zeit später das Eis wegen einer erneut auftretenden Schulterverletzung verlassen musste. Der EVB spielte weiterhin druckvoll und nach einer sehenswerten Einzelaktion von Stefan Giritzer war Markus Wildmann zu Stelle, der zum 2:0 einnetzen konnte. Kurz vor Ende des ersten Drittels nutzte der EV Aich eine Überzahlsituation aus und schaffte den Anschlusstreffer zum 2:1.

Anzeige

Im Mittelabschnitt wurden die Gäste stärker, das Spiel verlief ausgeglichen und beide Torhüter zeigten ihr Können. Während die Hausherren beste Torchancen ausließen, waren die Gäste treffsicherer und erzielten in der 25. Spielminute den 2:2-Ausgleich. Mit diesem Unentschieden ging es in das letzte Drittel.

Der EVB mobilisierte alle Kräfte und erspielte sich erneut glasklare Torchancen, doch der Führungstreffer wollte nicht fallen. Die Gäste aus Aich verteidigten clever und schlugen wiederum im Powerplay zu. Die numerische Überlegenheit wurde in der 52. Spielminute eiskalt ausgenutzt, Aich ging mit 2:3 in Führung.

In der Schlussphase setzte der EVB alles auf eine Karte, nahm den Torhüter zugunsten eines weiteren Feldspielers vom Eis. Doch das Aicher Tor blieb wie vernagelt, der verdiente Ausgleich gelang nicht mehr. Die Powerplaysituationen haben den Unterschied gemacht. Während der EV Aich zweimal in Überzahl erfolgreich war, konnte der EVB keine der sieben Überzahlsituation für einen Torerfolg nutzen.

Aufstellung des EV Berchtesgaden am Freitag:

Tor: Fabio Fürlinger, Steve Förster.

Simon Kohl, Richard Kroll, Toni Gadringer, Christian Fegg, Stefan Fegg, Matthias Zern, Justus Heim, Sylvester Brandner, Mathias Wexel, Fabian Stöckl, Robert Berreiter, Markus Wildmann, Stefan Giritzer.

Strafminuten:

  • EV Berchtesgaden: 14
  • EV Aich: 16

Zweites Spiel am Sonntag

Nur zwei Tage später ging es ins Freieisstadion nach Holzkirchen. Regenschauer und Windböen erschwerten beiden Teams die Kontrolle über den Puck, eine für die Hallenspieler aus Berchtesgaden ungewohnte Situation. Beim EVB fehlten mit Stefan Giritzer, Lukas Schnellinger und Christoph Zern drei etatmäßige Verteidiger. Somit war es von vorneherein klar, dass es sehr schwierig werden würde, gegen die heimstarken Holzkirchener zu punkten. Bis zur Mitte des ersten Drittels verlief das Spiel ausgeglichen. Mit dem ersten Treffer der Hausherren in der zwölften Spielminute riss beim EVB der Spielfluss ab, die Strafzeiten häuften sich und die Gäste aus Berchtesgaden spielten bis zum Ende des ersten Drittels meist in Unterzahl.

Auch im Mitteldrittel verhängten die Unparteiischen jede Menge Strafzeiten auf beiden Seiten, das Spiel verlor an Tempo und Klasse. Der EVB kämpfte gegen die Wetterkapriolen, die kompakt spielenden Hausherren und die fragwürdigen Entscheidungen der Schiedsrichter. Die Holzkirchener Stürmer konnten den stark spielenden EVB-Goalie Fabio Fürlinger zweimal überwinden und mit einer 3:0-Führung in die letzte Pause gehen.

Im Schlussabschnitt hatten die Hausherren leichtes Spiel. Den Gästen aus Berchtesgaden steckte noch das Spiel vom Freitag in den Knochen, die Kräfte schwanden zusehends. Drei weitere Treffer musste der EVB einstecken. Richard Kroll gelang nach einer feinen Einzelleistung der Ehrentreffer für den EVB, der mit einer 1:6-Niederlage die Heimfahrt antreten musste.

Aufstellung des EV Berchtesgaden am Sonntag:

Tor: Fabio Fürlinger, Steve Förster.

Simon Kohl, Richard Kroll, Toni Gadringer, Christian Fegg, Stefan Fegg, Matthias Zern, Justus Heim, Sylvester Brandner, Mathias Wexel, Fabian Stöckl, Robert Berreiter, Mathias Osterholzer, Markus Wildmann.

Strafminuten:

  • ESC Holzkirchen: 24
  • EV Berchtesgaden: 28 plus Spieldauer für Christian Fegg

Bayerncup

Im ersten Halbfinalspiel des Bayerncups musste der DEC Inzell eine 0:13-Schlappe bei den Germeringer Wanderers hinnehmen. Im zweiten Halbfinale besiegte der EHC Waldkraiburg die SG Schliersee/Miesbach auswärts recht überraschend mit 5:2.

Die Ergebnisse der Eishockey-Bezirksliga Gruppe 2:

  • EV Berchtesgaden – EV Aich 2:3
  • SG Schliersee/Miesbach – EHC Waldkraiburg 3:0
  • EV Aich – ESV Gebensbach 5:8
  • EHC Bad Aibling – DEC Inzell 1:5
  • ESC Holzkirchen – EV Berchtesgaden 6:1

Die Tabelle:

  1. DEC Inzell 15 (Spiele)/36 (Punkte)
  2. EHC Waldkraiburg 13/35
  3. SG Schliersee/Miesbach 14/35
  4. ESC Holzkirchen 14/25
  5. EV Aich 15/20
  6. ESV Gebensbach 15/19
  7. ESC Dorfen 13/9
  8. EV Berchtesgaden 15/9
  9. ESHC Bad Aibling 14/4

fb/cw