weather-image

Nicht ganz gereicht

1.0
1.0
Bildtext einblenden
Silbermedaille für den BC Berchtesgaden in neuen Trikots. (Foto: privat)

Salzburg – Der Bowling Club Berchtesgaden ist Vizemeister der Salzburger Landesliga. Trotz neuer Trikots hat die Mannschaft um Walter Lämmermeyer beim Finale die Goldmedaille knapp verpasst. Klar war schon vor dem Beginn, dass die Vorrunden auf den Zweikampf BSC Salzburg und Berchtesgaden hinausliefen.


Am Spieltag zuvor schien die Platzierung bereits festzustehen, da Berchtesgaden zwei Spiele unnötig verlor. Jedoch konnte die 2. Mannschaft des BC Berchtesgaden das direkte Duell gegen die Salzburger gewinnen – damit leistete man den Kameraden Schützenhilfe. Zum Showdown kam es am vergangenen Sonntag in der Sport Oase in Liefering. Berchtesgaden gewann die ersten vier Spiele souverän, wohingegen Salzburg eine Partie abgab. Demnach herrschte Punktegleichstand vor dem direkten Duell. Hier zeigten die Salzburger aber, dass sie dieses Jahr verdient Meister wurden und besiegten das Berchtesgadener Trio mit 614:568 Pins. Zuvor konnte Walter Lämmermeyer diesmal nicht glänzen, Bernd Bauhofer zeigte auf fünf Spiele mit 1032 den besten Schnitt des Teams. So ging es in einer der knappsten Entscheidungen der vergangenen Jahre um Gold und Silber. Zwei Punkte auf die gesamte Saison gesehen, sind der minimalste Vorsprung eines Meisters der letzten Jahre.

Es spielten: Bernd Bauhofer (5 Spiele/1032 Pins), Walter Lämmermeyer (5/903), Luggi Brunnhuber (6/1165) und Siegi Brandl (5/936) . fb