weather-image
18°

Neuer Hauptstadtflughafen bleibt in Negativschlagzeilen

Berlin (dpa) - Der neue Hauptstadtflughafen kommt nicht aus den Negativschlagzeilen: Wie jetzt bekanntwurde, kam bei der Bewachung der Baustelle ein mutmaßlicher Islamist zum Einsatz. Berliner Innenverwaltung und Brandenburger Innenministerium bestätigten einen entsprechenden «Stern»-Bericht. Inzwischen wachsen die Zweifel am Eröffnungstermin im März. Nach dpa-Informationen wird überlegt, den Start wieder zu verschieben. Der Betreiber widersprach aber einem «Tagesspiegel»-Bericht, wonach der März vom Tisch sei.

Anzeige