weather-image
14°

Neue Straßenschlachten nahe dem Parlament in Kiew

Kiew (dpa) - Nach wochenlanger angespannter Ruhe haben sich in Kiew erneut Regierungsgegner und Sicherheitskräfte schwere Straßenschlachten geliefert. Nahe dem Parlament warfen vermummte Demonstranten Steine auf Sicherheitskräfte und schossen Feuerwerkskörper ab. Die Polizei setzte Tränengas ein und feuerte mit Gummigeschossen. Das berichtet der Internetsender hromadske.tv. Mindestens drei Polizisten wurden verletzt. Zuvor waren Tausende zum Parlament gezogen. Sie fordern, dass die Macht von Präsident Viktor Janukowitsch per Verfassungsänderung beschnitten wird.

Anzeige