weather-image

Neue Mitglieder und Instrumente

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Sowohl neue Mitglieder als auch die Ehrung verdienter Vereinsmitglieder waren ein Grund zur Freude für die Musikkapelle Bischofswiesen (v.l.): Musikmeister Florian Lindner, Vorsitzender Rupert Kurz, Marketenderin Miriam Metzendorf, Querflötistin Julia Rasp, Tambourmajor Michael Schneck, Querflötistin Maria Pfnür, Michael Walch (25 Jahre), Querflötistin Verena Seidler, Alois Biermaier (40 Jahre), Marschtrommler Sepperl Fegg, Franz Walch (50 Jahre), Stefan Hollrieder (25 Jahre) und Andreas Stanggaßinger (50 Jahre). (Fotos: privat)
Bildtext einblenden
Musikmeister Florian Lindner (l.) und Vorsitzender Rupert Kurz (r.) freuen sich mit Nachwuchsmusikant Matthias Oeggl über das neue Tenorhorn, das die Musikkapelle dank zahlreicher Spenden kaufen konnte. Außerdem konnte die Musikkapelle ein Bariton anschaffen.

Bischofswiesen – Drei neue Flötistinnen, ein Marschtrommler und eine Marketenderin sind der Musikkapelle Bischofswiesen beigetreten. Diese und andere gute Neuigkeiten gab es bei der Jahreshauptversammlung zu besprechen, die kürzlich im Gasthof »Brenner Bräu« in Bischofswiesen stattfand. Der 1. Vorstand Rupert Kurz junior begrüßte insgesamt 71 aktive und passive Mitglieder. In einer Schweigeminute gedachte man der im vergangenen Jahr verstorbenen Vereinsmitglieder Johann Schwaiger und Johann Fegg.


In diesem Jahr gab es mehrere Neuaufnahmen. So traten Maria Pfnür, Julia Rasp und Verena Seidler dem Verein bei. Sie verstärken alle drei das Flötenregister. Der Trommlerzug erhält mit der Neuaufnahme Sepperl Fegg einen weiteren Marschtrommler. Miriam Metzendorf trat dem Verein als neue Marketenderin bei.

Anzeige

Beim nächsten Tagesordnungspunkt Ehrungen standen einige verdiente Mitglieder im Mittelpunkt. So wurden für 25 Jahre Mitgliedschaft im Verein Michael Walch, Stefan Hollrieder, Michael Höschler, Johannes Auer und Monika Gruber geehrt. Für 40 Jahre Zugehörigkeit zur Musikkapelle wurden Alois Biermaier und Michael Nestle geehrt. Für 50 Jahre Vereinszugehörigkeit konnten Andreas Stanggaßinger und Franz Walch besonders ausgezeichnet werden. Die Berichte der Vorstandschaft eröffnete daraufhin Schriftführer Florian Sedlmeir. Durch seinen Bericht erhielten die Anwesenden einen Rückblick auf das ereignisreiche letzte Vereinsjahr. Mit den Neuwahlen der Vorstandschaft, etlichen Hochzeiten, dem 150. Gründungsfest der Freiwilligen Feuerwehr Berchtesgaden und der Teilnahme beim Einzug der Wiesnwirte am Oktoberfest war einiges geboten.

Anschließend stellte der Kassier Paul Koller die finanzielle Situation der Musikkapelle dar. Im vergangenen Jahr konnte ein Überschuss in der Kasse verzeichnet werden. Auf Vorschlag der beiden Kassenrevisoren Hans Kurz und Michael Kleinert wurde dem Kassier und der Vorstandschaft einstimmig die Entlastung durch die Versammlung erteilt. Musikmeister Florian Lindner gab in seinen Ausführungen sowohl einen Rückblick auf die Höhepunkte des vergangenen Jahres als auch einen Ausblick auf das bevorstehende Vereinsjahr. Danach kam der 1. Tambourmajor Michael Schneck zu Wort. Neben dem Rückblick und einem Ausblick aus Sicht des Trommlerzuges dankte er der ausscheidenden Marketenderin Katharina Fegg mit einem Blumenstrauß für ihre mehrjährige Tätigkeit.

Der 1. Vorstand Rupert Kurz junior dankte in seinen Ausführungen der Vorstandschaft für die geleistete Arbeit und den vielen Unterstützern. Besonderer Dank galt dieses Mal dem Baritonisten Adolf Angerer. Er sammelte für die Anschaffung eines neuen Tenorhorns, das der Ausbildung des Nachwuchses zugutekommt, Spenden bei ansässigen Firmen.

Weiters bedankte sich der 1.  Vorstand bei den drei ehemaligen Vorstandsmitgliedern Hans Kurz, Rupert Kurz und Michael Angerer mit einem Geschenk für ihre langjährig geleisteten Arbeiten in der Vorstandschaft. Im abschließenden Punkt Wünsche und Anträge kamen schließlich noch die Vereinsmitglieder zu Wort. fb

Dieses Video könnte Sie auch interessieren: