weather-image

Neue Bänke im Bergsteigerdorf Schleching

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Der erste Standort der neuen Bank mit Tisch befindet sich an der Bushaltestelle in Wagrain. (Foto: Wunderlich)

Schleching – Beim letzten Treffen der Arbeitsgruppe Bergsteigerdorf stellte Michael Scheck das »Bänke-Konzept« vor. Gemeinsam mit Bürgermeister Josef Loferer und Tourismus-Bereichsleiter Josef Hell wurde ein Plan für neue Standorte und die Optik der Bänke ausgearbeitet. Wichtig war dem Team, dass die Bänke aus naturbelassenem Holz ohne Eisen und ohne Beton hergestellt werden.


Gewählt wurde die heimische Fichte und auch die Produktion übernahm eine Schreinerei im Achental. Fertiggestellt sind nun vier Bänke und ein Tisch. Der erste Standort wurde an der Bushaltestelle in Wagrain gewählt und kann dort besichtigt werden. Für weitere drei Bänke werden noch geeignete Stellen gesucht.

Die Bänke bekommen ein eingebranntes Logo mit dem Schriftzug »Bergsteigerdorf Schleching«. Jedes Jahr sollen weitere drei bis fünf Bänke angeschafft werden.

Alle Bänke in Schleching werden von Rupert Loidl genau erfasst, mit GPS-Daten versehen und in das Tourenportal eingepflegt. Weitere Neuigkeiten aus dem Arbeitskreis waren das Aufstellen von neuen Ortseingangstafeln und verschiedene neue Werbematerialien für das Bergsteigerdorf. Informationen über die Philosophie der Bergsteigerdörfer Sachrang und Schleching werden demnächst auf Wanderausgangstafeln zu lesen sein. Der geplante Klettersteig an der Zellerwand kann aus Naturschutzgründen an der südseitigen Wand nicht realisiert werden. Zu den aktuell in Arbeit befindlichen Projekten gehört die Ausarbeitung einer Ringbus-Linie mit öffentlichen Personennahverkehr rund um den Geigelstein und in einem ersten Schritt eine deutliche Verbesserung für Schleching in der Taktung – auch an Sonn- und Feiertagen – von Mai bis Anfang November bis in die frühen Abendstunden sowie die Anbindung an den Bahnhof in Prien. In der Wintersaison ist eine Verbindung für morgens und abends mit einem Ski-Bus aus dem Achental über Schleching nach St. Johann im Gespräch. Hier überlegt der RVO ein Paketangebot mit Liftkarte.

Für Herbst 2019 planen alle vier Bergsteigerdörfer zusammen mit dem DAV eine Ausstellung, die im Haus der Berge in Berchtesgaden stattfinden soll; 2019 findet in Ramsau das Jahrestreffen aller Bergsteigerdörfer statt und der DAV feiert sein 150-jähriges Bestehen. Als gemeinsame Aktion mit Sachrang ist ein »Almfest« im Gespräch. wun