weather-image
27°

Neue Arbeitsplattform

Am Parkplatz bei der Rodelbahn am Königssee überreichten Karl Thierauf (3.v.l.) von der Sparkassen-Bürgerstiftung, Petra Kastenhuber von »Berchtesgaden hilft« (2.v.l.), Michaela Neumann (3.v.r.) und Michaela Koll von der Volksbank Raiffeisenbank Oberbayern Südost (M.) und Metallbauer Franz Stanggaßinger (2.v.r.) einen symbolischen Scheck an Ortsgruppenvorsitzende Elke Schneider (l.) und ihren Technischen Leiter Franz Kurz (r.). Foto: BRK BGL

Schönau a. Königssee (ml) – Die Berchtesgadener Ortsgruppenvorsitzende Elke Schneider kann sich freuen: Für die neue Arbeitsplattform der BRK-Wasserwacht am Königssee sind insgesamt 2 150 Euro an Spenden zusammengekommen.


»Drei unserer ehrenamtlichen Wasserretter haben am Freitagnachmittag innerhalb von nur sechs Stunden in der Werfthalle der Schifffahrt das Konstrukt zusammengesetzt«, erklärte Schneider. Die Plattform dient für Arbeiten im Wasser, kann aber auch als Hilfssteg fast überall am Königsseeufer befestigt werden, um zum Beispiel bei aufwendigeren Einsätzen Patienten besser ins Rettungsboot aufnehmen oder am Ufer behandeln zu können. Rund zwei Tonnen können mit der neuen Plattform und dem Motorrettungsboot der BRK-Wasserwacht über den Königssee transportiert werden, beispielsweise das All-Terrain-Vehicle (ATV) der Bergwacht im BRK oder Gerätschaften der Feuerwehr für Löscharbeiten. »Die Plattform wird vor unser Motorrettungsboot gespannt und über den See geschoben – das Ganze nennt man in der Schifffahrt dann Schubverband«, erklärte der Technische Leiter der Ortsgruppe, Franz Kurz, der seine Bootsführer zusätzlich schulen muss, damit sie die Plattform im Einsatzfall sicher steuern können.