weather-image
14°

Neonazi-Affäre: Ausschuss will Sondersitzung zu Aktenvernichtung

Berlin (dpa) - Die Akten-Vernichtung beim Verfassungsschutz gibt weiter Rätsel auf. Jetzt wurde bekannt, dass die Aktion in zwei Schritten erfolgte. Der Untersuchungsausschuss des Bundestags will deshalb nächsten Donnerstag zu einer Sondersitzung zusammenkommen. Darauf verständigten sich alle Fraktionen. Bundestagspräsident Norbert Lammert muss noch zustimmen. Bei dem Treffen unmittelbar vor der Sondersitzung des Bundestags zur Eurokrise soll Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich oder ein Vertreter für Aufklärung sorgen, sagte der Ausschuss-Vorsitzende Sebastian Edathy.

dp akur

Anzeige