weather-image
21°

NBA für Basketballer Williams »ziemlich einzige Alternative«

0.0
0.0
Derrick Williams
Bildtext einblenden
Münchens Derrick Williams beim Freiwurf. Foto: Carmen Jaspersen/Archivbild Foto: dpa

München (dpa) - Basketball-Flügelspieler Derrick Williams würde den FC Bayern München wohl nur für ein erneutes Engagement in der NBA verlassen. »Wenn die NBA anruft, dann ist das die ziemlich einzige Alternative, die ich neben Bayern sehe. Die NBA ist für mich und mein Umfeld sehr wichtig. Ich spiele da mit offenen Karten, so dass es meine Mannschaftskollegen und die Trainer alle wissen«, sagte der 27-jährige US-Amerikaner in einem am Mittwoch ausgestrahlten Interview auf der Bayern-Homepage. »Ich muss aber nicht irgendwo anders in Europa spielen. Mir gefällt es hier.«


Williams war 2011 in der NBA-Talentelotterie Draft die Nummer zwei hinter Spielmacher Kyrie Irving, der heute bei den Boston Celtics spielt. Er absolvierte seitdem 428 Partien in der NBA. Im Oktober 2018 wechselte Williams nach München und ist ein Leistungsträger. Sein Vertrag läuft zum Saisonende aus. »Vom ersten Tag an war alles erstklassig, und wir respektieren uns gegenseitig«, sagte Williams vor dem Playoff-Start am Samstag (20.30 Uhr) vor heimischem Publikum gegen die Löwen Braunschweig.

»Wir haben ein wirklich sehr gutes Team. Auch wenn ich mal weniger punkte, haben wir viele Spiele gewonnen«, sagte Williams. »Trotzdem weiß ich aber auch, dass ich in den Playoffs noch mal eine Schippe drauflegen muss.«

FCB-Trainer Dejan Radonjic bezeichnete die Verlängerung seines Vertrags bis 2020 tags zuvor als »leichte Entscheidung«. Einen neuen Kontrakt noch vor dem Playoff-Start zu bekommen, sei aber »nicht wichtig, mein Fokus liegt auf den Playoffs und ist derselbe«.

BBL-Tabelle

FCB-Mitteilung

Infos zu den Playoffs

Williams-Interview