weather-image

Natalia Belitski musste weinen, als sie ihren neuen Film sah

0.0
0.0
«Stumme Schreie»
Bildtext einblenden
Die Jungärztin Jana (Natalia Belitski) ist sichtlich mitgenommen. Foto: Britta Krehl/ZDF/dpa Foto: dpa

In »Stumme Schreie« Spielt Natalia Belitski eine Ärztin, die mit Fällen von misshandelten Kindern konfrontiert wird. Der Film ging ihr unter die Haut.


Hamburg/Berlin (dpa) - Schauspielerin Natalia Belitski (35, »Bella Germania«) konnte sich ihren neuen Fernsehfilm »Stumme Schreie« zunächst nicht ansehen. »Ich habe drei Versuche gebraucht, um mir den Film anzusehen«, sagte Belitski der Deutschen Presse-Agentur.

Anzeige

In dem Film, der am Montag im ZDF gezeigt wird, spielt Belitski eine junge Ärztin, die mit mehreren Fällen von misshandelten Kindern konfrontiert wird. Während der Dreharbeiten war die Schauspielerin im 3. Monat schwanger, als der Film fertig war, junge Mutter einer Tochter. »In dem Film gibt es Szenen, wo ich sofort anfange zu weinen«, sagte Belitski. Vater ihrer Tochter ist Schauspieler Jürgen Vogel (51, »Blochin«), mit dem sie zusammen in Berlin lebt.

ZDF-Homepage