weather-image

Nächster Test für den SB Chiemgau

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Aman Brinkmann trägt jetzt wieder das Trikot des SB Chiemgau Traunstein. Der Defensivmann kehrte im Winter von seinem Gastspiel bei FSV Wacker Nordhausen zurück.

Drei Wochen sind es noch, bevor es für den SB Chiemgau Traunstein in der Fußball-Landesliga Südost wieder um Punkte geht. Das erste Pflichtspiel in diesem Jahr steht für den Tabellenfünften (21 Spiele/36 Punkte) ja am Sonntag, 8. März, um 15 Uhr beim SV Erlbach an – und damit kommt es gleich zu einem Topduell der Liga. Die Erlbacher, die auf Platz zwei (21/38) überwintert haben, liegen nämlich nur zwei Zähler vor den Traunsteinern.


Doch bis es so weit ist, hat Rainer Elfinger noch etwas Zeit, seine Mannschaft auf die Frühjahrsrunde einzustellen. »Und der eine oder andere kann sich durchaus noch empfehlen«, betont der SBC-Trainer, schiebt aber auch gleich noch hinterher: »Das grobe Gerüst steht ja noch aus der Hinrunde, da werden wir jetzt sicherlich nicht alles über den Haufen werfen«.

Anzeige

In der heißen Phase der Vorbereitung hat der SB Chiemgau auch noch einige Testspiele auf dem Plan stehen. Der nächste Probelauf findet am heutigen Samstag um 14 Uhr erneut auf dem eigenen Kunstrasenplatz gegen den Bezirksliga-Vertreter TSV Teisendorf statt. Dabei kommt es auch zu einem Wiedersehen mit Yannick Beyouma Beyouma, der den SB Chiemgau ja erst in der Winterpause verlassen und sich dem Bezirksliga-Neuling angeschlossen hat.

Bisher ist die Testspiel-Bilanz des SB Chiemgau in diesem Jahr noch negativ: Einem Sieg (3:1 gegen den Kreisligisten TSV Waging) stehen zwei Niederlagen (0:2 gegen den Regionalligisten SV Wacker Burghausen und 1:4 gegen den Landesligarivalen VfB Hallbergmoos) gegenüber. Das soll sich jetzt ändern. Zwar sind Rainer Elfinger die Testspiel-Ergebnisse nicht so wichtig, wie er erneut betonte, »aber wir wollen jetzt auch nicht jedes Spiel verlieren«. Schließlich wolle man auch nicht mit einem unguten Gefühl in die Runde gehen.

Er möchte in den Probeläufen vor allem ordentliche Leistungen sehen. Was ihm zuletzt vor allem gegen Hallbergmoos gefehlt hat war »die Zweikampfhärte, da müssen wir schon ein bisschen mehr reingehen«.

Nach diesem Wochenende testet der SB Chiemgau übrigens noch zwei weitere Male – ebenfalls wieder auf dem eigenen Kunstrasenplatz. Zunächst geht es am Freitag, 21. Februar, 19.30 Uhr, noch gegen den Bezirksligisten SV Reichertsheim – und diese Partie ist in ein Kurz-Trainingslager eingebettet. Denn schon vor der Partie wird Elfinger seine Mannschaft nachmittags trainieren lassen. Tags darauf, also am 22. Februar, gibt es dann nochmals zwei Einheiten.

Die Generalprobe vor dem Ligastart steht am Sonntag, 1. März, bevor. Dann stellt sich um 14 Uhr der oberösterreichische Landesligist UFC Ostermiething mit seinem Trainer Robert Berg – der Peterskirchener hat übrigens kürzlich die UEFA-A-Lizenz erworben – in Traunstein vor. SB