weather-image
16°

Nachzahlungsanspruch bei Renten-Fehler nur für vier Jahre

Berlin (dpa) - Ruheständler, denen die Rente falsch berechnet wurde, haben einen Anspruch auf Nachzahlung für vier Jahre - auch wenn der Fehler möglicherweise schon seit 2002 vorlag. Das stellte die Deutsche Rentenversicherung Bund am Donnerstag unter Hinweis auf die Rechtslage klar. Anlass waren Berichte über Berechnungsfehler der Rentenversicherung. Betroffen waren mehr als 150 000 Ruheständler. Bei ihnen waren die 2002 neu geregelten Kinderzuschläge bei Hinterbliebenenrenten oder aber die Berufsausbildungsentgelte im Rentenbescheid unberücksichtigt geblieben.

Anzeige