weather-image

Nachwuchs überzeugt mit starken Leistungen

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Flotte Leistungen zeigte der Nachwuchs auch im 50-Meter-Sprint – so wie hier Benedikt Gstatter (rechts) vom SV Ruhpolding.

In Laufen fand bei durchwachsenem Wetter der erste Teil der Sparkassen-Mehrkampfserie der Leichtathleten statt. Dabei musste ein Vierkampf absolviert werden, der aus dem Sprint über 50 m (Altersklasse S 10 und S 11) bzw. 75 m (S 12 und S 13), dem Weitsprung, dem Hochsprung und dem Ballwurf bestand. Außerdem fanden die Kreismeisterschaften der Sprintstaffeln und weitere Rahmenwettbewerbe für die älteren Altersklassen statt.


Es waren über 200 Teilnehmer am Start. Bei den jüngsten Mädchen (W 10) überzeugte Emma Linsmeier vom SV Ruhpolding in ihrem ersten Vierkampf als Vierte mit 1200 Punkten. Hinter Anna Schmid (TSV Teisendorf/6.) wurde Alina Reichel als beste Teilnehmerin des TV-SBC Traunstein Siebte. Beachtlich: Gesamtsiegerin Lara Böttcher (ASV Piding) schaffte im Weitsprung 4,05 Meter.

Das gelang keinem der Mädchen in der älteren Klasse W 11. Doch sieben Teilnehmerinnen schafften 3,50 m oder mehr, darunter auch Amelie Paul (TSV Palling/Gesamt-5.), Franziska Alickmann (3,55 m/6.) und Sophie Dallmayer (beide TV-SBC Traunstein/3,50/7.) Paul (30 m) war die Beste im Ballwurf, Alickmann (25 m) Drittbeste.

In der W 12 wurde Svenja Steinbacher vom TVT Dritte, dahinter folgte ein Trio der LG Festina Rupertiwinkel mit Isabella Stengle, Ida Staniczek und Rebecca Schmid vor Franziska Scharf (SV Ruhpolding) und Michaela Mehringer (TV Traunstein). Gesamtsiegerin Magdalena Köppl (SG Schönau) überzeugte im 75-m-Sprint (11,07 Sekunden) und im Weitsprung (4,57 m), Steinbacher (34 m) im Ballwurf.

Die W 13 dominierte Lara Jovanovic (TuS Traunreut) vor allem dank starker Leistungen im Ballwurf (34,5 m) und Weitsprung (4,41). Für den TVT erkämpfte Maren Alickmann den 6. Platz.

Noah Monteiro (TV Laufen/u. a. 40,5 m Ballwurf) dominierte in der M 10 – auch deshalb, weil Sprint- (8,33 Sekunden) und Weitsprung-Sieger (3,83 m) Leo Kamml (VS Laufen/Leobendorf) im Hochsprung keinen gültigen Versuch hinlegte.

In der M 11 legte Daniel Spiegel (TV-SBC Traunstein) mit 4,20 m im Weitsprung die Grundlage für seinen starken 2. Platz hinter Aaron Kerling (ASV Piding). Jonas Brandl vom TSV Palling wurde Sechster vor Felix- Zeiser (TV-SBC Traunstein). Helmut Kugler (TSV Altenmarkt) setzte sich in der M 12 klar an die Spitze. Vierter wurde hier Benedikt Gstatter (SV Ruhpolding).

Imposante 1,50 m im Hochsprung und 4,70 m im Weitsprung gelangen M-13-Gewinner Benedikt Schmid (TSV Teisendorf). Hinter Moreno Moslavac (TuS Traunreut) wurde Sebastian Schmid (SBC Traunstein) Dritter und war jeweils Zweiter im Weitsprung (4,10) und Ballwurf (49,5).

Auch bei den Rahmenwettkämpfen in den Einzeldisziplinen überzeugten die heimischen Sportler.

So war im 100-m-Sprint U-18-Sieger Johannes Wiesinger (TSV Teisendorf) mit 11,60 Sekunden Schnellster vor seinem Vereinskollegen und Männersieger Johannes Graml (11,89), Roman Kobar (TuS Traunreut/12,55) und dem zweitschnellsten U-18-Athleten Michael Plenk (SV Ruhpolding/13,73).

Schnellster über 800 m war Felix Gramelsberger (SC Ainring/2:09,11 Minuten) vor dem zwei Jahre jüngeren Alessandro Klinger (TuS Traunreut/2:33,42) sowie Anja Straßburger (TV Altötting/2:33,57). Fünfte – und damit zweitbestes Mädchen – war die nochmals zwei Jahre jüngere Pelagia Michel (TuS Traunreut/2:48,17).

Im 100-m-Lauf gewann Leni Hölzlwimmer (SG Schönau/13,53) vor Elena Schernhardt (TV Traunstein/13,73), Regina Streitenberger (TuS Traunreut/14,21), Selina Pichler (LG Festina Rupertiwinkel/14,22) und Melody März (TVT/14,46).

In der U-14-Staffel über 4 x 75 m siegte der Nachwuchs des TuS Traunreut I (42,35) vor dem TuS II (42,37), der LG Rupertiwinkel (45,11) und dem TVT (45,83), wobei der TVT das jüngste Team stellte. Über 4 x 50 m lag der ASV Piding I (30,63 Sekunden) vor dem TV-SBC Traunstein (33,19) und dem TV Laufen (33,45).

Den Weitsprung dominierte Roman Kobar (TuS/5,80 m). In der W 15 brachte es Leni Hölzlwimmer (SG Schönau) auf 5,03 m und verwies Regina Streitenberger (TuS/4,52 m) sowie Julia Wimmer (4,38 m), Melody März (4,34 m) und Melanie Öttl (alle TVT/4,33 m) auf die Plätze. Im Speerwurf (500 Gramm) lag Hölzlwimmer (34,16 m) vor Saskia Schernthaner (SV Ruhpolding/28,97 m).

Deren Vereinskollege Johannes Wörnle warf den 600-g-Speer 20,20 m weit. Herausragend war hier Ruhpoldings Michael Plenk, der den 700-Gramm-Speer 35,91 Meter weit warf. Plenks bester Versuch über gut 40 Meter wurde nicht gewertet, weil Plenk knapp übertreten hatte.

Der zweite Teil der Mehrkampfserie findet am Sonntag, 26. Mai ab 12 Uhr in Teisendorf statt. Dort erwartet die Sportler ein Fünfkampf über die Hürdenstrecke, einem Sprint, dem Weitsprung, einem Ballwurf und der 800-m-Mittelstrecke. Die weiteren Wettkämpfe werden am 29. Juni (Samstag) in Traunreut und am 21. September (Samstag) in Ruhpolding ausgetragen. who/RG