weather-image
17°

Nach Unglück am Montblanc weiter Ursachenforschung

Paris (dpa) - Nach dem Bergsteigerdrama am Montblanc versuchen Frankreichs Behörden zu klären, warum mitten im Sommer eine Lawine neun Menschen in den Tod riss. Erste Berichte zum Unfallhergang kamen vom geretteten Bergführer Daniel Rossetto. Der 63-jährige berichtete einer Zeitung , es sei wie in einer Waschmaschinentrommel gewesen. Die Lawine sei plötzlich und ohne Geräusch über die Gruppe hereingebrochen. Als mögliche Ursache gilt eine 40 Zentimeter dicke, möglicherweise gebrochene Eisplatte.

Anzeige