weather-image
-1°

Nach tragischem Unfall bei Waging: 12-jähriger Radfahrer stirbt im Krankenhaus

3.5
3.5
Tödlicher Unfall Waging: Bub (12) stirbt nach Kollision mit Auto auf der Staatstraße 2104 bei Gaden
Bildtext einblenden
Ein 12-jähriger Radfahrer aus Augsburg wurde am Mittwochabend auf der St 2014 bei Gaden (Waging am See) von einem Auto mitgerissen und lebensgefährlich verletzt. Trotz Reanimation verstarb der Bub am Donnerstag im Traunsteiner Klinikum an seinen schweren Verletzungen. (Foto: FDLnews/Lamminger)
Bildtext einblenden
Foto: FDLnews/Lamminger
Bildtext einblenden
Foto: FDLnews/Lamminger

Waging am See – Nach dem schrecklichen Unfall zwischen einem jungen Radfahrer aus Augsburg und einer Autofahrerin aus Traunstein bei Gaden verstarb der 12-jährige Schüler am Donnerstag an seinen schweren Verletzungen. Der Junge, der hier seinen Urlaub verbracht hatte, war am Mittwochabend auf der St 2104 von einem Auto mitgerissen worden.


Update, Donnerstag, 15.20 Uhr:

Anzeige

Der am Mittwochabend auf der Staatsstraße 2104 bei Gaden verunglückte 12-jährige Radfahrer ist heute im Krankenhaus an seinen schweren Verletzungen verstorben. Das teilte die Polizei Laufen mit.

Der Schüler aus Augsburg, der hier seinen Urlaub verbrachte, wollte am Mittwoch gegen 19.45 Uhr die Staatsstraße von der Dorfstraße aus Gaden in Richtung Campingplatz mit seinem Fahrrad überqueren – dabei wurde er von einer Autofahrerin aus Traunstein erfasst und zahlreiche Meter über die Straße geschleudert.

Der Bub erlitt lebensgefährliche Verletzungen und wurde zunächst an der Unfallstelle reanimiert. Daraufhin wurde er in die Intensivstation des Traunsteiner Klinikums eingeliefert.

Den Hergang des schrecklichen Unfalls muss nun ein von der Staatsanwaltschaft beauftragter Gutachter ermitteln.

Update, Donnerstagmorgen: Bub musste an Unfallstelle reanimiert werden

Gestern Abend kam es auf der Staatsstraße 2104 bei Gaden zu einem tragischen Unfall, bei dem ein 12-jähriger Radfahrer von einem Auto erfasst wurde und lebensbedrohliche Verletzungen erlitt.

Eine 22-jährige Frau aus Traunstein war mit ihrem Wagen auf der St 2104 von Waging kommend in Richtung Schönram unterwegs. Gegen 19.45 Uhr überquerte ein 12-jähriger Bub aus Augsburg, der hier seinen Urlaub verbringt, die Staatsstraße von der Dorfstraße aus Gaden in Richtung Campingplatz mit seinem Fahrrad und wurde vom Pkw der Traunsteinerin erfasst.

Der Bub wurde zuerst über die Windschutzscheibe und dann einige Meter über die Fahrbahn geschleudert, bevor er auf der Straße so schwer verletzt zum Liegen kam, dass er reanimiert werden musste. Er kam anschließend auf die Intensivstation des Klinikums Traunstein. Wie schwer die Verletzungen des 12-Jährigen sind, ist noch nicht genau bekannt.

Die Staatsanwaltschaft Traunstein ordnete ein unfalltechnisches sowie unfallanalytisches Gutachten an. Ein Gutachter war an der Unfallstelle. Der Pkw sowie das Fahrrad wurden sichergestellt.

Die umliegenden Feuerwehren Gaden, Waging und Petting waren mit mehreren Fahrzeugen im Einsatz und leiteten den Verkehr großräumig um. Die Straße war für über zwei Stunden gesperrt. Die Polizei Laufen führt die Ermittlungen zum Unfallhergang; diese dauern noch an.

Radunfall bei Waging: Bub lebensgefährlich verletzt – auf St 2104 bei Gaden
Bildtext einblenden
Foto: FDLnews/Lamminger

Erstmeldung:

Heute Abend hat sich gegen 19.45 Uhr ein schwerer Verkehrsunfall auf der Staatsstraße 2104 bei Waging ereignet. Nach ersten Informationen ist eine junge Frau mit ihrem Fiat von Waging in Richtung Petting gefahren.

Auf Höhe Gaden fuhr plötzlich ein Radfahrer aus der Dorfstraße und wollte die Staatsstraße in Richtung Campingplatz überqueren. Die Autofahrerin hatte wohl keine Chance mehr und erfasste den 12 Jahre alten Radfahrer frontal. Dieser kam erst nach rund 50 Meter auf der Straße zum Liegen.

Der Bub wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen vom BRK in das Krankenhaus Traunstein gebracht. Zur seelischen Betreuung war der Kriseninterventionsdienst vor Ort. Die Staatsanwaltschaft hat zur Klärung des genauen Unfallhergangs einen Gutachter an die Unfallstelle bestellt.

Im Einsatz waren die Feuerwehren Gaden, Waging und Petting. Sie übernahmen die Erstversorgung der Unfallbeteiligten, leiteten den Verkehr großräumig um und leuchteten die Unfallstelle für den Gutachter aus. Der Unfall wurde von der Polizei Laufen aufgenommen.

red/ FDL/Lamminger

 

- Anzeige -