weather-image
22°

Nach der Trauung hat's gekracht

4.0
4.0
Bildtext einblenden
Feuerwehrler brachten das Brautpaar zum Hochzeitsbankett. (FDL/BeMi) Foto: FDL/Bemi

Petting – Unverletzt überstand am heutigen Samstagnachmittag ein frisch vermähltes Brautpaar aus dem Raum Salzburg einen Verkehrsunfall auf der ST 2104 bei Ringham.

Anzeige

Das Brautpaar, das kurz zuvor kirchlich geheiratet hat, war in einem fast 40 Jahre alten Citroen 2CV unterwegs von der Trauung zum Hochzeitsbankett auf der ST 2104 in Richtung Waging. Hinter den beiden fuhren zwei weitere Fahrzeuge. Auf Höhe Ringham wollte das Hochzeitspaar nach links in Richtung in Richtung Teisendorf auf die Kreisstraße TS30 abbiegen. Der hinter dem Citroen fahrende Wagen bemerkte dies und verlangsamte seine Geschwindigkeit. Das dritte Fahrzeug mit einem Urlauberehepaar aus dem Raum Göppingen indes, setzte zum Überholen an, da er den abbiegenden Oldtimer nicht bemerkte. Es kam zum Zusammenstoß mit dem Brautpaar an der Kreuzung.

Beide Fahrzeuge kamen links neben der Fahrbahn zum Stehen. Alle Personen blieben unverletzt. Nachdem sich der erste Schock beim Brautpaar gelegt hatte, fanden diese auch Ihrem Humor wieder. Die Feuerwehr aus Petting, die mit ca. 20 Einsatzkräften am Unfallort waren, erklärten sich sofort bereit, das frisch vermählte Hochzeitspaar mit dem Feuerwehrauto zum Hochzeitsbankett zu fahren. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 15.000 Euro geschätzt. Die Polizei aus Laufen hat den Unfall aufgenommen. FDL