weather-image
10°

»Musik ist ein wunderbarer Bestandteil unseres Lebens«

4.5
4.5
Königssee: Bergmesse des Musikbundes für Ober- und Niederbayern mit Standartenweihe auf dem Jenner
Bildtext einblenden
Zahlreiche Ehrengäste waren auf den Jenner gekommen, um der Fahnenweihe beizuwohnen. Links die Standarte des Trachtenverbandes und rechts die Standarte des Musikbundes. (Fotos: Stanggassinger)
Bildtext einblenden
Erhard Moldan als Solist mit dem Lied »Das Echo vom Königssee«.
Bildtext einblenden
Der ehemalige Südtiroler Landesdirigent Gottfried Veit leitete das Standkonzert auf der Terrasse des Gipfelrestaurants.

Schönau am Königssee – Eine Bergmesse, eine Fahnenweihe und viel Musik – rund um die Jenner-Bergstation war am Sonntag einiges geboten. Bei herrlichstem Herbstwetter traf man sich, um die neue Standarte des Musikbundes für Ober- und Niederbayern zu weihen. Fahnenpatin war keine Geringere als Landtagspräsidentin Ilse Aigner.


Marcel Huber, Vorsitzender des Musikbundes für Ober- und Niederbayern, erklärte den Teilnehmern in seinem Grußwort, wie es zu dieser Feierlichkeit kam. Anlässlich der 100-Jahrfeier des Freistaates Bayern hatte Ministerpräsident Dr. Markus Söder die Idee, die landesprägenden Verbände mit einer Standarte auszuzeichnen.

Anzeige

So bekamen der Musikbund und der Trachtenverband je eine Standarte. Gegenseitig haben der Musikbund und der Trachtenverband für sich die Patenschaften übernommen. Den feierlichen Gottesdienst zelebrierte Berchtesgadens Pfarrer Dr. Thomas Frauenlob. Musikalisch umrahmt wurde der Gottesdienst von 65 Musikerinnen und Musikern aus dem Verbandsgebiet des Blasmusikverbandes unter der Leitung des Verbandsdirigenten von Ober- und Niederbayern, Franz Kellerer.

Pfarrer Frauenlob lobte die Berchtesgadener Traditionen und hob vor allem auch den Wert der Musikkapellen hervor, die ein wesentlicher Bestandteil der Heimat seien. In seiner Predigt ging der Pfarrer auch auf die Bedeutung der Dankbarkeit ein.

Bildtext einblenden
Oben auf der Bergstation der Festgottesdienst und unten normaler Restaurantbetrieb.

Im Anschluss fand die Segnung der neuen Standarte statt. Landtagspräsidentin Ilse Aigner war die Fahnenpatin der neuen Standarte. In ihrer Laudatio lobte sie Musik als einen »wunderbaren Bestandteil unseres Lebens«. Bei vielen Festen bringe Musik die Seele zum Klingen. Ilse Aigner bedankte sich für die intensive und segensreiche Tätigkeit, die Musiker für das Land ausübten. Als Zeichen der Verbundenheit hängte die Landtagspräsidentin ein von ihr gestiftetes Fahnenband an die Standarte.

Bildtext einblenden
Segnung der Standarte des Musikbundes für Ober- und Niederbayern durch Monsignore Dr. Thomas Frauenlob.

Weitere Fahnenbänder, verbunden mit vorgetragenen Prologen, hefteten der Vorstand des Bayerischen Trachtenverbandes, Max Beitl, der Präsident des Bayerischen Blasmusikverbandes, Peter Winter, der Präsident des Allgäu-Schwäbischen Musikbunds, Franz Josef Pschierer, und der Präsident des Nordbayerischen Musikbundes, Manfred Ländner, an die Standarte.

Nach dem Gottesdienst spielten die Musikanten aus dem Verbandsgebiet die Bayernhymne und die Businenbläser des Spielmannszugs Grenzfähnlein aus Furth im Wald spielten auf ihren Naturtrompeten.

Alle Fotos von der Bergmesse:

Bildtext einblenden
Landtagspräsidentin Ilse Aigner kam gerne ihrer Aufgabe als Fahnenpatin nach.

Der Gastbetrieb auf der Terrasse des Gipfelrestaurants lief auch während des Gottesdienstes. Im Anschluss wurde dann dort gefeiert und die Musikanten gaben ein Konzert. Dirigiert hat der ehemalige Südtiroler Landesdirigent von Bozen, Gottfried Veit. Unter den Musikern aus dem Verbandsgebiet waren aus dem Talkessel Erhard Moldan und Josef Lenz (»Meisei). Gespielt wurden unter anderem die Ouvertüre Feodora von P.J. Tschaikowsky oder das vom Dirigenten selbst komponierte »French Rhapsody«. Ein Höhepunkt war ein Solo von zwei Trompetern, einer davon Erhard Moldan, mit dem Lied »Das Echo vom Königssee« – und das vor der herrlichen Bergkulisse. Landesdirigent Gottfried Veit bedankte sich im Anschluss bei den Solisten für diese Meisterleistung.

Bernhard Stanggassinger