weather-image

Munter aufgespielt im Bierzelt

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Die Hausbanklmusi aus Aufham und Piding (von links) Lorenz Kamml, Jupp Braun, Mandi Nitzinger, Berni Nitzinger, Mathias Lexhaller, Franz Braun, Sebastian Lexhaller beim Musikantentreffen in Holzhausen. (Foto: Huber)

Teisendorf – Großen Anklang fand das offene Musikantentreffen, das im Rahmen der Pfingstfestwoche von der Bierzeltgemeinschaft Holzhausen veranstaltet wurde. Eingeladen waren alle Musikgruppen, die Freude am nicht so offiziellen Spielen haben. Nicht auf der Bühne sondern – wie es sich für ein Musikantentreffen gehört – an den Biertischen im Zelt, spielten die verschiedenen Gruppen abwechseln auf.


Die Zuhörer hatten ihre wahre Freude an den vielen jungen Musikanten, wie der Gruppe »Marterlmusi« aus dem Raum Tittmoning. Hier spielen Bastian Thalbauer (Ziach), Lukas Löw (Tenorhorn), David Löw und Julian Weber (Flügelhorn), Karin Baumgartner (Klarinette) und Jakob Löw (Helikon). seit gut eineinhalb Jahren zusammen und sind bei Dorffesten und gemütlichen Festen anzutreffen. Meist spielt auch noch Florian Stitzl mit der Gitarre mit.

Seit gut vier Jahren spielt die Gruppe »Ochablech« aus dem Achthal schon zusammen. Unter der Leitung von Wolfgang Fladischer (Zugposaune) spielen Peter Zaiser (Tenorhorn), Johannes Brandstetter, Rupert Fladischer, Alex Mayer (Trompete), Christof Hentschler (Tuba) und Florian Nieß (Schlagzeug) zusammen. Die Musikanten entstammen alle der Blasmusik in Ober- und Unterwössen und Schleching, haben aber auch viel Freude am gemeinsamen Spielen in kleineren Gruppe und spielen auf Hochzeiten, Dorffesten oder verschiedenen Feiern.

Eine pfundige Musi machte auch die »Hausbanklmusi«. Unter der Leitung von Lorenz Kamml (Basstrompete) haben sich hier Jupp Braun (Ventilposaune), Mandi Nitzinger (Ziach), Beni Nitzinger (Gitarre), Mathias Lexhaller (Baß), Franz Braun und Sebastian Lexhaller (Flügelhorn) zusammengefunden und spielen seit gut eineinhalb Jahren bayerische, böhmische und mährische Blasmusik.

In kleiner Besetzung spielten Simon und Thomas Kirmse mit ihrer Diatonischen Ziach auf. Begleitet wurden sie von Georg Starzer auf der Posaune. Die Gruppe »Ziach und Blech« kommt aus Inzell/Bergen und spielt seit etwa einem Jahr zusammen. Als fünfte Gruppe muss die »Speckbrettlmusi« aus Freilassing/Petting genannt werden. Dort spielen Rudi Hagenauer (Trompete), Simon Both (Ziach), Maria Hagenauer (Klarinette) und Konrad Reiter (Zugposaune) zusammen und haben sich neben der bayerischen auch der Oberkrainer Musik verschrieben.

Die verschiedenen Gruppen wechselten sich in ungezwungenem Spiel ab und unterhielten mit ihren Stücken die Zuhörer. Am Nachmittag übernahm dann die Musikkapelle Teisendorf die musikalische Unterhaltung. wh