weather-image
15°

Mundlos-Akte für NSU-Ausschuss soll unvollständig sein

Berlin (dpa) - Die Bundeswehrvergangenheit des mutmaßlichen Rechtsterroristen Uwe Mundlos sorgt weiter für Aufregung. Die vom Verteidigungsministerium dem NSU-Untersuchungsausschuss des Bundestages übergebene Personalakte ist nach Recherchen des ARD-Magazins «Fakt» unvollständig. Es fehle der Hinweis, dass die Sachen von Mundlos in einer Kaserne in Thüringen Mitte der 90er Jahre durchsucht worden seien. Die Geduldsgrenze der Kollegen im Ausschuss sei langsam erreicht, sagte dazu der Vorsitzende des Untersuchungsausschusses, Sebastian Edathy, dem Magazin.

Anzeige