weather-image
12°

Mourinho schließt Bleiben bei Real nicht aus

Madrid (dpa) - Trainer José Mourinho schließt es grundsätzlich nicht aus, auch in der kommenden Saison bei Real Madrid zu bleiben. Sein Weggang sei nicht beschlossene Sache, sagte der Coach des spanischen Fußballmeisters. «Ich habe in Erwägung gezogen zu bleiben.»

Nicht festgelegt
Real-Coach José Mourinho beim Training in Madrid. Foto: Kote Rodrigo Foto: dpa

Dagegen ist die große Mehrheit der Real-Fans davon überzeugt, dass die «Königlichen» nach ihrem Scheitern in der Champions League an Borussia Dortmund für die nächste Saison einen neuen Trainer verpflichten werden. In der Presse wurde spekuliert, der Portugiese wolle mit abfälligen Bemerkungen über einzelne Real-Profis seinen Hinauswurf provozieren, um zum FC Chelsea zurückkehren zu können.

Chelseas am Saisonende scheidender Interimscoach Rafael Benitez meinte: «In der kommenden Saison wird es einen neuen Trainer geben. Ich denke, jeder weiß, wer hier sein wird.»

Mourinho bekräftigte derweil, dass Nationalkeeper Iker Casillas bei Real bis auf weiteres nur zweite Wahl sein werde. «Solange ich Trainer bin, wird Diego López unser Stammtorwart sein», betonte der Coach. Er halte López für besser als den Welt- und Europameister Casillas.

Mourinho äußerte sich auch abfällig über seinen Landsmann Pepe, der vom Trainer mehr Respekt vor Casillas verlangt hatte. «Pepe ist einfach nur frustriert, weil er als erfahrener Abwehrspieler seinen Stammplatz an einen jungen Burschen wie Raphaël Varane verloren hat», meinte der Trainer.