weather-image
-1°

Motorradkontrolle in Reit im Winkl bringt ernüchterndes Ergebnis

5.0
5.0
Motorradfahrer
Bildtext einblenden
Foto: Swen Pförtner/dpa

Reit im Winkl – Das Ergebnis einer Motorradkontrolle im Dienstbereich der Polizeistation Reit im Winkl brachte ein ernüchterndes Ergebnis: Jeder vierte Biker hielt sich nicht an die Verkehrsvorschriften.


Die mehrstündige Kontrolle fand bereits am Sonntag auf der vielbefahrenen Staatsstraße zwischen Reit im Winkl und Kössen statt.

Anzeige

Unterstützt wurde die Polizeistation Reit im Winkl von Beamten der Polizeiinspektion Grassau sowie Mitgliedern der Kontrollgruppe Motorrad des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd. Im Rahmen der Kontrolle fand auch eine Geschwindigkeitsüberwachung mittels Laserhandmessgerät statt.

Die Beamten kontrollierten insgesamt etwa 80 Motorradfahrer und stellten dabei zwei Dutzend Verkehrsordnungswidrigkeiten fest, die Hälfte davon im Anzeigenbereich. Gegen zwei Motorradfahrer wird wegen des Verdachts auf Kennzeichenmissbrauch ermittelt.

Für sieben Motoradfahrer war aufgrund der erheblichen Fahrzeugmängel an Ort und Stelle die Fahrt zu Ende, ihnen wurde die Weiterfahrt untersagt. Die Geschwindigkeitsüberschreitungen bewegten sich im Verwarnungsbereich.